“Hrvatske vode”, in Zusammenarbeit mit der Stadt Belišće, stellte die Finanzierung für die Erneuerung des künstlichen Kajakpfades zur Verfügung. Die Kajakspur, auf dem auch unser legendärer Kajakfahrer Matija Ljubek trainiert hat, wurde seit dem Beginn des Heimatkrieges nicht mehr benutzt. Im Laufe der Zeit wurde die Spur völlig schlammig, umgeben von Bäumen und anderer Vegetation und damit völlig unzugänglich.

HIDROGRADNJA hat alle Arbeiten des Schneidens und Entfernens der Vegetation, des Ausbaggerns und Ausgrabens des Weges und des Bauens der Umkreisdämme und Hänge um den gesamten Kajakkurs durchgeführt. Eine Abfahrtsrampe zum Senken der Kajakboote wurde auch auf der Zufahrtsstraße auf den Weg gebracht.

Alle Arbeiten wurden selbständig von der HIDROGRADNJA durchgeführt, mit der Benützung von eigenen Baumaschinen und Mitarbeiter und unter der fachkundigen Leitung der Bauingenieure.

Durch die abgeschlossenen Aktivitäten wurden die erforderliche Wassertiefe, die notwendigen vorgeschriebenen Abmessungen des Kajakweges und der Zugang zum Wasser durch die Abfahrtsrampe für Boote zur Verfügung gestellt. Die Umgebung wurde so eingerichtet, dass sie als Basis für Trekking, Wandern und andere Freizeit- und Sportaktivitäten für die Bewohner der Stadt Belišće und ihrer Umgebung dienen kann.

 

31/03/2017