In Osijek wird zurzeit ein großes Infrastrukturprojekt durchgeführt – die Rekonstruktion des bestehenden und der Aufbau des neuen Nordkollektors der Stadt. Die Route des Nordkollektors erstreckt sich zum größten Teil am rechten Ufer des Flusses Drau, weswegen das Projekt auch den Bau und die Rekonstruktion des alten rechten Stadtufers des Flusses umfasst.

Unser Unternehmen führt den Bau und die Rekonstruktion des Ufers durch, sowie das Ausfüllen des Geländes auf der Route von der Eisenbahnbrücke bis zum alten “Tranzit” Hafen (Abschnitt 6) und vom alten “Tranzit “Hafen zur Osijeks stillgelegten Lederfabrik “Kožara (Abschnitte 2 und 3).

Als Teil unserer Aktivitäten haben wir den Bau eines brandneuen Stadtufers mit der Auskleidung bestehend aus Pflastersteinen und einigen Zugangstreppen abgeschlossen. Wir haben auch das Gebiet mit über 20.000 m3 Sand ausgefüllt. Die Arbeit am Abschnitt 6 ist ebenfalls komplett abgeschlossen worden.

In den Abschnitten 2 und 3, stromabwärts von dem alten “Tranzit” Hafen, haben wir das alte Ufer entfernt und begonnen, ein neues zu bauen, das etwas in die Drau verlegt ist, um den Küstenkorridor für den Bau des Nordkollektors und der Uferpromenade ein wenig zu vergrößern.

Im Rahmen der geplanten Aktivitäten führen wir die Verlegung der Stabilisierungsmatratzen, den Bau des steinernen Böschungsdammes, die Verlegung des Steins in die Betonkrone und den Böschungshang, alle Beton- und Armierungsarbeiten, die für den Bau von Betonbalken und Betontreppen benötigt werden, das Füllen des Ufers und das Bauen der Auskleidung des Stadtufers aus Pflastersteinen.

15/04/2016