HIDROGRADNJA d.o.o. Osijek hat mit seinem Auftraggeber “Hrvatske vode” die Rahmenvereinbarung für Maßnahmen des präventiven, regelmäßigen und außerordentlichen Hochwasserschutzes in dem Schutzgebiet Nr. 34 für den Zeitraum von 2015 bis 2018 4, also vier Jahren unterzeichnet; das Schutzgebiet liegt zwischen den Flüssen Drau und Donau in den kleinen Einzugsgebieten der Flüssen Baranja, Karašica-Vučica und dem Landkreiskanal.

Unmittelbar nach der Unterzeichnung des Werkvertrags für das Jahr 2015 waren die Mitarbeiter und die Ausrüstung von HIDROGRADNJA an der Ausführung der vertraglichen Tätigkeiten beteiligt. Zu den ersten Maßnahmen gehörte das Mähen von hydrotechnischen Objekten in unserem Schutzgebiet, für die wir erhebliche finanzielle Mittel für die zusätzliche Ausstattung und Modernisierung der erforderlichen Ausrüstung zur Verfügung gestellt haben. HIDROGRADNJA gehörte zu den ersten Unternehmen in der Republik Kroatien, die speziellen REFORM-Mähmaschinen besorgte, die bereits hervorragende Ergebnisse und Effizienz gezeigt haben.

 

05/06/2015