Im Rahmen des oben genannten Vertrags setzt HIDROGRADNJA, für seinen Auftraggeber OSIJEK KOTEKS, die Aktivitäten fort, um den Schutz der Ufer am linken Ufer der Drau bei Petrijevac zu gewährleisten.

Ein wesentliches Problem bei der Ausführung dieser Arbeitslast ist der „Wasserschlag” auf dem linken Ufer der Drau, wo ein Teil des Flussufers mit dem Steinmaterial gefüllt werden muss, um weitere Bodenerosion zu stoppen, während der andere Teil des Abschnitts eine Aushöhlung von großen Mengen an Material erfordert, damit die projizierte Linie an der Küste erreicht werden kann.

Der Uferschutz wird durch die Schaffung einer Stabilisierungsmatratze von ungefähr 450 m erreicht. Alle Aktivitäten werden von den Mitarbeitern von HIDROGRADNJA mit der schwimmenden Flotte “Velebit” und anderen Maschinen durchgeführt, um eine bessere und schnellere Leistung zu erreichen.

Velebit

 

07/04/2015